Welche Vorteile bietet das
Webflow-CMS für die Verwaltung von Unternehmenswebseiten?

Als Webdesigner möchte ich, dass meine Auftraggeber und die Unternehmen, mit denen ich zusammenarbeite, erfolgreich sind. Ein Schlüssel zum Erfolg im Internet ist es, wertvolle Inhalte für seine Kunden zu bieten.

Dies ist manchmal nicht einfach, denn ein CMS wie WordPress oder Typo3 kann Hürden beinhalten, die die Bearbeitung der Webseite verhindern oder erschweren.
Aus diesem Grund habe ich mich dazu entschieden, das Webflow-CMS für die Erstellung von Webseiten zu nutzen. Ich möchte es Unternehmen so einfach wie möglich machen, ihre Webseite zu verwalten.

Einfacher Editor für die Anpassung von Texten und Bildern in Websites

Ein einfacher Editor macht das Bearbeiten der Webseite zu einem angenehmen Erlebnis. Im Gegensatz zu WordPress, welches über viele Menüpunkte und Funktionen verfügt, bietet das Webflow-CMS die direkte Bearbeitung der Inhalte auf der Webseite. Vergleichbar mit Word lassen sich Inhalte direkt in der Seite verändern.  

Das Webflow Content Management System ist fokussiert auf die wesentlichen Funktionen.  

Neue Sachen machen Angst, manchmal haben wir Angst davor, etwas kaputtzumachen. Dies kann eine Ausrede sein, die Webseite nicht zu aktualisieren oder den Blog zu pflegen.

Mit Webflow ist das kein Problem, denn als Editor kannst du nur Texte anpassen und das Layout/Design bleibt dabei unberührt. Es lassen sich Blogbeiträge hinzufügen und Bilder austauschen. Die Positionierung der Designelemente verändert sich nicht.

Ein weiterer Vorteil ist, dass vor dem Veröffentlichen noch mal angezeigt wird, was verändert wurde. So kann noch mal geprüft werden, ob alles richtig ist, bevor es live geht.

Multiple Layouts für mehr Erfolg

Gutes Webdesign besteht aus Testen, Verbessern und wieder Verbessern und dies wiederholt sich immer wieder, bis das gewünschte Ergebnis und Ziel erreicht ist.
Mit Webflow ist es mir möglich, als Designer unterschiedliche Layouts zur Verfügung zu stellen.

Das bedeutet, ich kann Unternehmen eine Wahlmöglichkeit geben und so können zum Beispiel unterschiedliche Header ausgewählt werden. Oder auch unterschiedliche Content Bereiche genutzt werden. So können Unternehmen Einfluss auf das Design nehmen und ihren Besuchern Vielfalt bieten, ohne selbst gestalterisch aktiv werden zu müssen. Ein weiterer Vorteil ist auch, dass die Webseite so durch AB-Testing zu mehr Erfolg geführt werden kann.

E-Commerce Feature für Onlineshops

Das Webflow-CMS gibt es auch als Ecommerce-Version und Onlineshop-CMS. Das bedeutet, mit Webflow lassen sich Onlineshops umsetzen. Der große Vorteil am Webflow-Shop-CMS ist, dass es die individuelle Gestaltung von Produkt-Pages erlaubt, das bedeutet, jedes Produkt kann individuell und einzigartig mit Besonderheiten präsentiert werden.

Es ist auch möglich, extra Landingpages zu gestalten, für Rabattaktionen oder die Einführung neuer Produkte.

Mit dem Webflow-Shop-CMS lassen sich so neue Vertriebswege erschließen, die zu mehr Umsatz führen.

DSGVO-Ready  Ein wichtiges Thema seit dem 25. Mai 2018 ist die DSGVO. Das Webflow-CMS ist DSGVO-Ready und macht die Umsetzung der Regelungen für mich als Designer einfach und unkompliziert. Ich konnte innerhalb kürzester Zeit eine Webseite DSGVO-sicher machen.

Schnelles und gutes Hosting ohne Extrakosten für Sicherheitsupdates  

Bei WordPress fallen immer wieder Kosten für Sicherheitsupdates oder Plug-in-Anpassungen an. Dies ist bei Webflow nicht der Fall, denn neben den Hostingkosten fallen keine weiteren Kosten für die Sicherheit oder die Wartung der Webseite an, alles passiert im Hintergrund.

Webseiten Bearbeitung an Mitarbeiter abgeben

Oft haben Unternehmer oder Selbstständige keine Zeit oder Lust die Webseite zu bearbeiten und zu aktualisieren, mit dem Webflow-CMS gibt es die Möglichkeit, Mitarbeitern einen Zugang anzulegen und die Verwaltung der Webflow-Webseite abzugeben.

Suchmaschinenoptimierung einfach gemacht!    

Im CMS lässt sich für jede Seite die Suchmaschinenoptimierung selbst anpassen. Einfach und unkompliziert können Seitentitel und Meta-Text eingeben werden, es wird automatisch eine Google-Vorschau angezeigt. So steht der selbstständigen Suchmaschinenoptimierung nichts mehr im Wege.

Social Media Optimierung einfach gemacht

Besonders beim Teilen in sozialen Medien sind ein Bild und eine gute Beschreibung wichtig, denn sonst werden wir im Newsfeed einfach übersehen.
Das Webflow-CMS bietet die Möglichkeit, selbstständig Social Media Grafiken für einzelne Beiträge und auch Seiten anzulegen. Ganz einfach und schnell.        

Fazit: Webflow ist ein sehr mächtiges Tool für mich als Designer und auch für Unternehmen, zur Verwaltung der eigenen Webseiten. Mit dem CMS ist es einfach und schnell, Webseiteninhalte zu aktualisieren und Blog-Artikel hinzuzufügen.

Langfristig spart das Webflow-CMS Zeit und Geld und kann Unternehmen dabei helfen, in der digitalen Welt sichtbarer und erfolgreicher zu werden.

Interesse an einer Zusammenarbeit?

Ich freue mich auf unseren Kontakt
Jetzt Email schreiben